We moved and went international.

Go to www.travelandlipsticks.com.
It´s a magnificent new website with lots of interesting travel articles, pictures and fun recipes. You don't want to miss it.


GermanEnglish

Diese Website verwendet Cookies von Google,

um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. ... weiter Informationen

OK
 

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

(Rezept) Mangú aus der Dominikanischen Republik

Rezept Mangu

icon food inverted

Die kulinarische Weltreise führt uns heute in die Dominikanische Republik.

Dem Karibik-Einsteigerland für viele Europäer. Schönwettergarantie, Cocktails, weißer Strand und jede menge Hotels, um den lieben langen Tag nichts zu machen.
Daneben gilt es natürlich sich durch das kulinarische Angebot zu probieren. Ein Highlight, das einfach dazugehören muss, ist die Speise der Republik: Mangú.

Die Dom Rep ist das erste Land, dass ich damals als Kind außerhalb Europas kannte. Meine Tante hat ihre Hochzeitsreise ins karibische Paradies gemacht. Sie knipste tausende Fotos und brachte unendlich viele Geschenke für uns mit. Tagelang saß ich davor und dachte nur: Das will ich auch mal sehen. Ich will reisen und die Welt sehen. Manche Dinge vergisst man einfach nicht. 

Mehr über die Dominikanische Republik 

Die Dominikanische Republik – die Insel für Romantiker von Travelicia und Die Dominikanische Republik von Bravebird

Mangu

Die Kochbanane ist ein wichtiger Bestandteil der Dominikanischen Küche. 
Für die Weltreise habe ich mir eine gestampfte Variante ausgesucht. Einfach zubereitet, schmeckt es herrlich herzhaft und wird in dem karibischen Land morgens, mittags, abends verspeist.

Und es ist auch noch gesund: Kochbananen haben einen hohen Vitamin A und C Gehalt, sind reich an Magnesium und sind dazu fettarm.

Für das Mangú braucht man

3 Kochbananen
1 1/2 Tassen Wasser
1/2 Zwiebel (rot oder weiß)
1 EL Essig
1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Kochbanane von der Schale befreien und halbieren.

Das Wasser zum Kochen bringen und die Kochbananen dazugeben. Die müssen jetzt für circa 20 Minuten köcheln.
Hebt eine halbe Tasse der Flüssigkeit auf, der Rest kann weggekippt werden.
Die halbe Tasse kann nun gleich wieder zu den Kochbananen hinzugegeben werden. Die werden jetzt wie Kartoffeln gestampft. Etwa so lange, bis nur noch kleine Stückchen übrig bleiben. Das ganze soll noch besser klappen, wenn man die Flüssigkeit vorher etwas abkühlen lässt.

Nun zu den Zwiebeln. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit Salz und Essig eine Schüssel geben. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelmischung dazugeben. Die Zwiebeln sollten in der Pfanne glasig und bissfest werden.

Einen Teil der Zwiebeln abheben und zu den gestampften Kochbananen geben.
Auf einem Teller servieren und die restlichen Zwiebeln darüber geben.

Dazu schmecken Spiegeleier sehr gut.

Guten Appetit


Und wer noch mehr Rezepte sehen möchte, kann mir auf meinem Youtubekanal folgen. Dort gibt es jeden Freitag ein neues Gericht.

Vegetarisches Gericht aus der Dominikanischen Republik

Kücheninspirationen

Die Inspirationen sind Affiliate.

Neni

Reist gern und liebt Kameras. Wenn sie nicht unterwegs ist, schaut sie zu viele Serien auf Netflix.


Share